Atheistische Hochschulgruppe Berlin


eingetragene politische Hochschulgruppe

Kontakt Über uns Neuigkeiten / Termine Archiv Links Materialien




Urania-Reihe „Brennpunkt Religion“

14.5./21.5./24.6., jeweils 19:30 Uhr in der Urania
Die Urania veranstaltet im Mai/Juni eine Reihe zu Fundamentalismus im Umfeld von Religion mit dem Ziel der Förderung der „selbstkritische Auseinandersetzung“ mit der eigenen Geschichte. Dazu gehören folgende Veranstaltungen:
Der islamische Faschismus
Hamed Abdel-Samad, Mi, 14.05., 19.30 Uhr
Atheistischer Fanatismus und Fundamentalismus und die Vision einer religionsfreien Gesellschaft
Dr. Reinhard Hempelmann, Mi, 21.05., 19.30 Uhr
„Wenn der Staat Israel religiös gedeutet wird“: Fundamentalismus im Judentum
Rabbiner Dr. Tovia Ben-Chorin, Di, 24.06., 19.30 Uhr

Der Vortragende des zweiten Vortrags ist übrigens Leiter der „Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen“ und die Moderation wird vom Landespfarrer für interreligiösen Dialog übernommen (ebenfalls evangelisch). Dieser Vortrag ist leider parallel zum Mai-Treffen von IBKA und AthHG. Falls jemand dort hingeht, würde uns eine Rezension an die Mailingliste daher sehr freuen. Da es auch um Geschichte geht, wird es spannend sein, ob wieder zweifelhaft berühmten Persönlichkeiten ihr Glaube bzw. religiöser Hintergrund abgesprochen wird und wie die Rolle der evangelischen Kirche in der DDR dargestellt wird. Interessant ist übrigens auch, dass es noch keinen weiteren Vortrag über christlichen Fundamentalismus gibt.(s.u., Quelle zu den obigen 3 Terminen ist eine Ankündigungsmail der Urania sowie deren oben verlinkte Seiten).

Update:

Eine Gesamtübersicht der Reihe ist zwar nicht bei der Urania, aber unter http://www.ekbo.de/pressemitteilungen/1087835/ zu finden. Hier zeigt sich auch, dass dies eine weitgehend evangelische Veranstaltungsreihe mit ein paar eingestreuten Gastbeiträgen ist; neben der Urania werden Berliner Missionswerk und die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit als Veranstalter genannt. Wir versuchen mal in Erfahrung zu bringen, inwieweit sich um Vortragende weitergehend anderer Weltanschauungsfragen bemüht wurde. Ein Beitrag zum Salafismus kam z.B. von einem Islamwissenschaftler beim LKA Rheinland-Pfalz.

Eine passende Grafik bietet auch http://www.atheistcartoons.com/?p=955. Leider hat sich das Berliner Missionswerk (und die weiteren Veranstalter) nicht dafür entschieden das als Titelgrafik zu verwenden.


Letzte Änderung:  24.05.2016 
Trotz sorgfältiger Kontrolle wird keine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernommen; für diese sind ausschließlich deren Betreiber zuständig.